Schriftgröße ändern:
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 

Aufgaben

Der Westprignitzer Trinkwasser- und Abwasserzweckverband (WTAZV) hat die Aufgabe der Trinkwasserversorgung und der Schmutzwasserentsorgung der Mitgliedsgemeinden übernommen.

 

Derzeit betreut der WTAZV im gesamten Verbandsgebiet Wasserwerke sowie Klärwerke. Hierzu zählt die Unterhaltung dieser Werke und des öffentlichen Netzes sowohl im Bereich Trinkwasser als auch im Bereich Abwasser.

 

Im Bereich Trinkwasser unterhält der WTAZV gegenwärtig 20 Wasserwerke und 2 Druckerhöhungsstationen. Dazu gehören 543 km Hauptversorgungsleitungen und 69 km Hausanschlussleitungen. Für 22.330 Einwohner erfolgt die Abrechnung von Trinkwasser über ca. 9.626 Wasserzähler.

 

Der Bereich Abwasser ist zu unterteilen in einen zentralen und dezentralen Versorgungsbereich.

 

Zur Unterhaltung des zentralen Abwasserbereiches gehören 8 Klärwerke, 110 Pumpwerke sowie Hauspumpwerke. Die Länge des zu unterhaltenden Kanalnetzes beträgt 262 km. Der WTAZV entsorgt hier 23.171 Einwohner über 7.300 zentrale Anschlüsse mit Abwasser.

 

Im dezentralen Bereich entsorgt der WTAZV für 12.069 Einwohner Fäkalwasser und Fäkalschlamm aus abflusslosen Sammelgruben und Kleinkläranlagen. Im Verbandsgebiet werden hierzu 1.395 abflusslose Sammelgruben und 3.874 Kleinkläranlagen abgefahren.